Treppen, Leitern, Felsen

08.09.2024 Ottendorf – Bad Schandau
5 Std. , 14 km , 360 Hm bergauf , 450 Hm bergab

An der Felsenmühle verabschiede ich mich von Jan , der nun nach Hause fährt.
Auf dem Malerweg, der sich erst einmal als Rentnerautobahn erweist

geht es immer bergauf. Die Sonne sorgt schon für ordentlich Wärme. Bald aber gehts in den Wald

und ich komme an der ersten Treppe an.

Es sollten noch viele Stufen folgen.

Ich erreiche die erste Höhe und lege ein kurze Pause ein

Auf einem schmalen Weg, entlang der Felsen geht es , ohne einen Menschen zu treffen, weiter. Immer wieder mit Blicken auf schroffe Felsformationen.

Ich mache eine kleine Pause und sehe die ersten Wanderer . Wie ich feststelle, wandern diese zur

Der Weg dorthin ist sehr malerisch,

und führt zwischen und unter Felsen hindurch


Ich kehre um und weiter geht es über hunderte von Stufen durch die Felsen.

Immer mehr Wanderer sind unterwegs. Ich erreiche den Schrammsteinblick, verlasse ihn aber schnell als eine ganze „Busladung“ Menschen auftaucht.

Weiter geht es auf dem Malerweg. Viele Wanderer treffe ich nun zwischen den bestens ausgebauten Felsen. Schmale Wege,Leitern und Treppen machen die Felsen zugänglich.

Über den steilen Jägersteig geht es nun über Leitern und Treppen bergab.

Ich verlasse nun den Malerweg und bin wieder alleine . Es ist sehr warm , aber im Wald erträglich. Ich wandere zwischen kühlen Felsen ( und erkälte mich)


Dann noch durch Ostrau und an der Elbe enzlang. Ich erreiche das Hotel Lindenhof und lasse den Tag auf der schönen Dachterrasse ausklingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.