Zu zweit nach Möllbrücke

8.Tag, 26.6.2018

Gmünd – Möllbrücke

Nach dem hervorragenden Frühstück gehen Johannes und ich um 8,45 Uhr bei Sonnenschein los. Heute soll es eine entspannte Tour werden. Ohne Eile nehmen wir die ersten Steigungen und machen auf fast halber Strecke die erste Pause.

Johannes packt zum ersten Mal seine  Verpflegung aus: Brote, Obst, Gemüse und Studentenfutter. Natürlich teilt er mit mir. 1 Stunde vor dem Ziel rasten wir nochmals und wir suchen uns eine Unterkunft im Internet. Der Gasthof Ketzer soll es sein und wird auch von Johannes gleich gebucht. Um 15 Uhr treffen wir im Gasthof ein, freuen uns über die Dusche und das Bett.

6 Std. , 21,2 km, 460 Hm bergauf, 670 Hm bergab

 

2 thoughts on “Zu zweit nach Möllbrücke”

  1. Hallo ihr zwei Wanderer, ich wäre jetzt gern dabei. Mein Frühstück ist hier zwar auch hervorragend, aber ich muss es mir selber machen. Wünsche euch weiter eine gute Zeit und wundervolle Naturerlebnisse. Lieber Gruss, Ida

  2. Schon eine lange zugreise von Paderborn nach spittal an der Drau. Von da aus nach Gmünd mit dem Bus. Dort kaufe ich noch etwas Proviant und treffe Georg im Gasthof: Alte Mühle. Sehr freundliches Personal. Alles bestens. Abends essen wir im Gasthof zur Post: Zwiebel Rostbraten mit Petersilienkartoffeln und Georg: Gulasch mit Knödeln. Echt Österreichich. Am nächsten Morgen nach dem ausgiebigen Frühstück meldet sich Georg noch bei Hanni und los gehts. Beeindruckend die hohen Berge um uns. Überrascht bin ich, dass uns nahezu jeder grüßt. In der längeren Pause kühle ich mein warmgelaufenes Knie. Unvernünftigerweise bin ich vor unserer Wanderung 20 km gejoggt. Wir vergleichen die Navigation Systeme Komoot und Osmand. Mit Hilfe von OsmAnd buche ich das Hotel scherzer in Möllbrücke. 3 große Bier durchlaufen dort meine durstige Kehle. Ich bin froh, dass es so gut mit Georg klappt. Wir sind ein gutes Team.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.