„Ruhetag“ von Bayrisch Eisenstein nach Braunau

12.08.2021 Bayrisch Eisenstein – Braunau

5 Std. ( Gehzeit 2,5 Std. ) , 10,6 Km , 370 Um bergauf, 270 Um bergab.

Nach dem Frühstück gehe ich gemütlich in den Ort zum Grenzbahnhof. Hier verläuft die deutsch / technische Grenze ( früher Eiserner Vorhang ) mitten durch den Bahnhof. Wegen des Zugunglücks in Techien fährt ein Schienenersatzverkehr, der super funktioniert. Der kabarettreife Bahnbegleiter verkauft mir für 2,30 Euro ein Ticket unter Berücksichtigung meiner Bahncard. 11 Minuten später steige ich in Ludwigsbrunn , direkt am Nationalparkzentrum Falkenstein, aus. Hier herrscht reger Betrieb aber bald verläuft sich die Menge.
Gemütlich, mit einer längeren Pause, geht es nach Spiegelhütte, wo bis 1931 eine wegen ihrer Jugendstilvasen weltbekannte Glashütte betrieben wurde. In einem Buswartehäuschen mache ich mit Ei, Brot und Apfel Mittagspause.
Dann wieder bergan auf Asphalt. Aber bald biege ich ab und wandere auf dem Gläsernen Steig. Ein schattiger Buchenwald empfängt mich und so wandere ich meinem Ziel Buchenau entgegen. Die letzten 2 KM leider wieder auf einer Nebenstraße.
Gegen 14 Uhr erreiche ich den Gasthof Weber ( zur alten Dampfsäge) in Buchenau. Erstmal ein alkoholfreies Weißbier und dann genieße ich die Dusche und die Ruhe. Nach einem Bummel durch das Dörfchen und einer Pause unter alten Kastanien kehre ich zum Gasghaus zurück.
Auf der Terrasse genieße ich das Nichtstun beim Lesen und das exzellente Essen. Das wissen wohl auch viele andere zu schätzen, denn bald sind die Terrasse und der Gastraum rappelvoll mit Gästen.
Um 22 Uhr gehe ich dann aufs Zimmer und zu Bett.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.